Zuschlagsfallen und Konstruktionsfehler bei der Neuregelung der rentenfernen Startgutschriften Steuerberater, Unternehmensberater, Rechtsanwalt Karlsruhe, Gießen

Zuschlagsfallen und Konstruktionsfehler bei der Neuregelung der rentenfernen Startgutschriften

Die Tarifeinigung vom 30.05.2011 hat bekanntlich zu einer Neuregelung der rentenfernen Startgutschriften geführt. Nur eine kleine Minderheit der rentenfernen Pflichtversicherten (ab Jahrgang 1947) wird einen Zuschlag auf ihre bisherige Startgutschrift erhalten. Die ganz große Mehrheit wird leer ausgehen.

Nachfolgend werden die vier größten Fallen der Zuschlagsregelung dargestellt. Es handelt sich dabei um folgende Fallen:

  • Eintrittsfalle (kein Zuschlag, wenn Eintrittsalter bis 25 Jahre)
  • Jahrgangsfalle (kein Zuschlag, wenn Jahrgang 1961 und jünger)
  • Einkommensfalle (kein Zuschlag bei Späteinsteigern mit Eintrittsalter von 45 Jahren, sofern Durchschnitts- oder Höherverdiener)
  • Alleinstehendenfalle (kein Zuschlag bei Verdiensten bis 4.200 Euro).

Es stellt sich die Frage, wie es nur möglich ist, dass die Neuregelung solche für die betroffenen Rentenfernen fast immer negativen Auswirkungen hat? Was sind die Ursachen dafür?

Nach einer eingehenden Ursachenforschung bestehen vier gravierende Konstruktionsfehler bei der Neuregelung von rentenfernen Startgutschriften:

  • pauschaler Abzug von 7,5 Prozentpunkten (vom Unverfallbarkeitsfaktor in Anlehnung an § 2 BetrAVG)
  • Nicht-Berücksichtigung von Mindestwerten zur Ermittlung der Startgutschrift (Mindestrente nach § 18 Abs. 2 Nr. 4 BetrAVG und Mindeststartgutschrift nach § 9 Abs. 3 ATV bzw. § 37 Abs. 2 VBLS n.F.)
  • fehlende Kürzung der Näherungsrente (bei weniger als 32 erreichbaren Pflichtversicherungsjahren)
  • Wiedereinführung der Halbanrechnung von Vordienstzeiten (mit Ermittlung der gesamtversorgungsfähigen Zeit, was aber nur relevant ist bei weniger als 32 erreichbaren Pflichtversicherungsjahren).

Weitere informative und kritische Dokumente zur Neuordnung der Zusatzversorgung finden Sie auch auf folgender Homepage: http://www.startgutschriften-arge.de

Wir vertreten Sie in allen Fragen betreffend der Zusatzversorgung, Betriebsrente, Mitgliedschaft bei der VBL, Sanierungsgeld, Gegenwertgutachten, Startgutschriften usw. Nehmen Sie hierzu unverbindlich Kontakt mit uns auf!

Das, was wir aus Liebe tun, tun wir im höchstem Grade freiwillig.

Thomas von Aquin