Der gute Rat, Folge 6

Miau, hier ist wieder Tiger, der Redaktionskater! ūüėľ

Wusstet Ihr, dass Ihr manche Kosten f√ľr Euer Haustier teilweise oder gar komplett von der Steuer absetzen k√∂nnt?
Jahaaaaa, das funktioniert n√§mlich! Ich sag¬ī Euch auch, wie das geht:

– Falls Ihr eine Haftpflichtversicherung f√ľr Euer Tier abgeschlossen habt, so kann diese komplett als Sonderausgabe abgesetzt werden.
– Ihr habt einen Tierfriseur engagiert, der zu Euch nach Hause kommt? Prima, das kann als haushaltsnahe Dienstleistung abgesetzt werden.
РIhr verreist und Freunde versorgen solange Euer Haustier bei Euch zuhause? Dann könnt Ihr die Fahrt- und Arbeitskosten (keine Materialkosten) in der Steuererklärung wie eine haushaltsnahe Dienstleistung geltend machen.

Ihr seht also: Eure Lieblinge verursachen gar nicht soooo viele Kosten, wie oft angenommen.

Hier ein Artikel dazu auf taxfix.de:
taxfix.de/steuertipps/haustiere-kosten-steuerlich-absetzen

√úbrigens, das auf dem Bild sieht nur so aus, ich soll Euch aber unbedingt von meinen Menscheneltern versichern, dass das in dem Boot-Regal nicht meine Grundnahrung ist.

Ich w√ľnsche Euch allen ein sch√∂nes Wochenende,
bis zum nächsten Mal, Miauuuuuu
Euer Tiger ūüėľ