mehr:Menschlichkeit e.V. und b:L engagieren sich weiterhin für "Echte Schätze" Steuerberater, Unternehmensberater, Rechtsanwalt Karlsruhe, Gießen

mehr:Menschlichkeit e.V. und b:L engagieren sich weiterhin für "Echte Schätze"

mehr:Menschlichkeit e.V. und b:L engagieren sich weiterhin für "Echte Schätze" Steuerberater, Unternehmensberater, Rechtsanwalt Karlsruhe, Gießen

Die beratergruppe:Leistungen und unser Verein mehr:Menschlichkeit engagieren sich weiterhin für Schatzkisten des Projektes „Echte Schätze“ der Stiftung Hänsel+Gretel
 
Wir unterstützen das Präventionsprojekt gegen sexuellen Missbrauch an Kindern aus tiefster Überzeugung, da wir diese präventive Aufklärungsarbeit mit Kindern für elementar wichtig halten.
Am 06.12.2018 war unser Kollege Reinhard Stemmer bei der Übergabe der Kisten an Knittlinger Kindergärten dabei.

Häufig beginnt sexueller Missbrauch im Vor- und Grundschulalter – deshalb ist es wichtig, so früh wie möglich Kinder stark zu machen. Kindertagesstätten sind für Kinder die erste Sozialisationsinstanz außerhalb der Familie. Sie sind besonders geeignet, den Schutz vor sexuellem Missbrauch und sexuellen Grenzverletzungen zu verbessern. „Echte Schätze!“ wendet sich gezielt an Kindertagesstätten, damit ErzieherInnen und Eltern zeitig mit Prävention und Ich-Stärkung beginnen können. Die Starke-Sachen-Kiste ist auf den Kita-Alltag zugeschnitten. Mit ihr können die einzelnen Präventionsprinzipien mit den Kindern spielerisch erarbeitet werden. Zentral sind hierbei die Selbstwertstärkung und der Aufbau eines positiven Selbstkonzepts. Es ist wichtig den Kindern möglichst früh ein gutes Gefühl für den eigenen Körper und die eigene Wahrnehmung zu vermitteln. Kinder werden mit den „Echten Schätzen“ angeregt auf „Entdeckungsreise“ der eigenen Gefühle zu gehen. Sie erlernen spielerisch was gut und was schlecht für sie ist und worin z.B. der Unterschied von guten und schlechten Gefühlen liegt.

Weitere Informationen zur Stiftung Hänsel+Gretel und zu den "Echten Schätzen" hier

Bild:
Jerome Braun (3.v.li.) überreicht die Präventionskisten an die Knittlinger Kindergärten. Es freuen sich (v. li.) Eva Schmitzer, Leiterin der Kita Goethestraße, Auszubildende Janette Pfeifer, Reinhard Stemmer vom Verein „Mehr Menschlichkeit“, Christiane Wurfer, Leiterin des evangelischen Kindergartens, Bürgermeister Heinz-Peter Hopp und Heike Fischer, Leiterin des Kindergartens Kleinvillars.

Foto: Eva Filitz für Mühlacker Tagblatt

Solange uns die Menschlichkeit miteinander verbindet, ist egal was uns trennt.

Ernst Ferstl