Corona und seine Folgen - Antworten & Tipps, Folge 48 Steuerberater, Unternehmensberater, Rechtsanwalt Karlsruhe, Gießen

Corona und seine Folgen - Antworten & Tipps, Folge 48

27.08.2020

Hier die wichtigsten aktuellen Corona-Beschlüsse aus der vorhin – 27.08.2020 – beendeten Videokonferenz des Corona-Kabinetts = Kanzlerin Angela Merkel mit ihrem Stab und die Regierungschefs der Länder.
Die Verschärfungen der Corona-Maßnahmen wurden beschlossen unter der Berücksichtigung der aktuell wieder steigenden Infektionszahlen, zudem soll bundesweit mehr Einheitlichkeit der Regelungen erreicht werden:

  • Großveranstaltungen wie Volksfeste, größere Konzerte, Festivals Stadt-/Dorffesten und Sportveranstaltungen mit Zuschauern werden bis mindestens Ende 2020 verboten bleiben.

  • Veranstalter von privaten Feierlichkeiten sind aufgerufen die Sicherheitsmaßnahmen extrem sensibel zu behandeln: mit großer Achtsamkeit, möglichst im Freien, Abstände, Hygiene, Lüften in Räumen usw.
    Es gibt entgegen erster Pläne nun KEINE tiefer als bisher gesetzte maximale Personenzahl, regional kann es bei einem erhöhten Infektionsgeschehen gleichwohl Höchstgrenzen geben.

  • Verstöße gegen die Maskenpflicht werden bundesweit mit von mindestens 50 Euro geahndet werden. Die einzelnen Bundesländer können gleichwohl ein höheres Bußgeld festlegen. Ausnahme Sachsen-Anhalt, hier wird es kein Mindestbußgeld geben.
    Die Maskenpflicht soll von den Ordnungsbehörden konsequent kontrolliert und sanktioniert werden.

  • Die kostenlosen freiwilligen Corona-Tests für Einreisende aus Nicht-Risikogebieten sollen am Ende der Sommerferien aller Bundesländer – also ab 15. September – beendet werden.

  • Reiserückkehrer aus Risikogebieten werden weiterhin in jedem Fall verpflichtet sein, sich nach ihrer Einreise unverzüglich für 14 Tage in Quarantäne zu begeben.
    Die Quarantäne kann frühestens durch einen negativen Corona-Test ab dem 5. Tag der Rückkehr beendet werden. (geltend ab dem 01.10.2020)

  • Auf Reisen in Risikogebiete ist außer aus dringenden Gründen zu verzichten!
    Wer das Risiko eingeht, wissentlich bei Reiseantritt in ein Risikogebiet einzureisen, bekommt bekommt keine Entschädigung für einen Einkommensausfall im Quarantänefall.
    Das Infektionsschutzgesetz wird dahingehend geändert.
    Die Einreisekarten sind komplett auszufüllen und werden digitalisiert zur besseren Nachvollziehung.

Die Beschlüsse im Wortlaut auf der Seite der Bundesregierung:
www.bundesregierung.de/Beschlüsse_2020_08_27

Hier geht es zur Mediathek der Bundesregierung, da ist in Kürze die Pressekonferenz vom 27.08.2020 von Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem bayerischen Ministerpräsident Markus Söder und dem Bürgermeister des Stadtstaates Hamburg Peter Tschentscher zu sehen:
www.bundesregierung.de/mediathek

Herzliche Grüße
Ihre Menschen der beratergruppe:Leistungen

Es ist wertvoller, stets den Respekt der Menschen als gelegentlich ihre Bewunderung zu haben.

Jean-Jacques Rousseau
Cookies

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig, während andere Cookies statistischen Zwecken dienen. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Cookies für statistische Zwecke zulassen wollen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Diese Cookies müssen unbedingt gesetzt werden, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Wir erfassen nur mit Ihrem Einverständnis Daten über Ihr Surfverhalten auf unserer Website. Diese Daten helfen uns, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren. Diese Daten werden erst nach einer Anonymisierung ausgewertet. Dabei werden Sie bei eventuellen Folgebesuchen auf unserer Website wiedererkannt.